• Operationen
    Kosmetische Gesichts- und Kopf-Hals-Chirurgie
  • Kosmetische Gesichts- und Kopf-Hals-Chirurgie
    Operationen

Operationen

Operatives Spektrum

Die HNO-Chirurgie umfasst Eingriffe an Nase und Nasennebenhöhlen, Tränen-Nasen-Wege, Gehör- und Gleichgewichtsorgan, Hirnnerven, Lippen, Wangen, Zunge, Zungengrund, Mundboden, Tonsillen, Rachen, Kehlkopf, obere Luft- und Speisewege, Kopfspeicheldrüsen, Oto- und Rhinobasis sowie an Weichteilen von Gesicht und Hals.

Die operative Behandlung von Erkrankungen im HNO-Fachgebiet ist ein Schwerpunkt unserer Tätigkeiten. Seit Jahren ist unsere Praxis dafür bekannt und angesehen, sodass uns insbesondere auch regional und überregional ansässige Fachkollegen Patienten zur Durchführung von Operationen empfehlen und zuweisen. Wir bieten das gesamte Spektrum der HNO-Chirurgie mit den Schwerpunkten Nasenoperationen (Septumplastik, Septorhinoplastik, endonasale Nasennebenhöhlen- und Rhinobasischirurgie), Ohroperationen (Tympanoplastik, Stapeschirurgie, Saccotomie, Otobasischirurgie) und Operationen an den Kopfspeicheldrüsen (Parotis- und Submandibularischirurgie) an.

Unsere Operationen führen wir in der Rotkreuzklinik (www.rotkreuzklinik-wuerzburg.de) oder im Krankenhaus der Stiftung Juliusspital (www.juliusspital.de) in Würzburg durch. Bei bösartigen Tumoren, die durch eine alleinige Operation nicht ausreichend zu behandeln sind, kooperieren wir mit der HNO-Klinik im Universitätsklinikum Würzburg (www.hno.ukw.de), damit in interdisziplinären Tumorkonferenzen zusammen mit Radiologen und Strahlentherapeuten für jeden Patienten ein individueller Behandlungsplan diskutiert und entwickelt werden kann.

Plastische Operationen

Die Plastische Chirurgie befasst sich mit der Wiederherstellung oder Verbesserung der Körperform oder gestörter Körperfunktionen durch funktionswiederherstellende oder funktionsverbessernde plastisch-operative Eingriffe.

Die Hauptarbeitsgebiete sind:

  • die konstruktive und rekonstruktive plastische Chirurgiezur Beseitigung angeborener Fehlbildungen und ihrer Folgen sowie zur Wiederherstellung von Körperteilen oder Organen, die durch Unfall, Krankheit oder Operationen beeinträchtigt sind
  • die ästhetische und kosmetische Chirurgie zur Verbesserung konstitutions- oder altersbedingter Beeinträchtigung der äußeren Erscheinung sowie zur individuellen Veränderung der äußeren Körperform ohne eindeutige medizinische Indikation

Plastische Operationen im HNO-Fachgebiet beschränken sich auf Kopf, Gesicht und Hals, also Körperregionen, in der sich der HNO-Chirurg aufgrund seiner operativen Ausbildung am besten auskennt. Typische plastisch-operative Eingriffe sind Wundversorgungen nach etablierten plastisch-ästhetischen Grundregeln, Narbenkorrekturen oder Entfernung von Hauttumoren und Deckung der dadurch entstehenden Defekte mit sorgfältig ausgewählten Naht- und Hautlappentechniken oder Transplantaten.

Bitte beachten Sie, dass einige diagnostische und therapeutische Leistungen nicht durch die gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden und dass diese somit nur als Privat- oder Selbstzahlerleistung erbracht werden können. Alle unsere Leistungen beruhen auf nationalen und internationalen Leitlinien und Empfehlungen. Gegebenenfalls können sie die Kostenübernahme bei ihrer Krankenkasse beantragen.

Kosmetische Gesichts- und Kopf-Hals-Chirurgie

Typische HNO-ärztliche plastisch-operative Eingriffe, bei denen ästhetische oder kosmetische Aspekte mehr oder weniger stark im Vordergrund stehen, sind z.B. die Korrektur von abstehenden Ohrmuscheln (Otoplastik), die Korrektur der inneren und äußeren Nase (Septorhinoplastik), die Beseitigung von Schlupflidern (Blepharoplastik der Oberlider), die Beseitigung von Tränensäcken (Blepharoplastik der Unterlider) oder die operative Behandlung der alternden Haut (Facelifting). Ausführliche Informationen erhalten Sie nach einer umfänglichen Untersuchung. Dann werden ihre individuellen Fragen beantwortet, und auch der Kostenrahmen kann hierbei geklärt werden.